close collapse expand home mail menu phone

Hilfe zur Selbsthilfe – mit der Tinnitus-Atemtherapie nach Holl® (TAT)

Den Tinnitus selbst lindern – auf diesem Ansatz beruht die Tinnitus-Atemtherapie nach Holl®. Das 1995 von Maria Holl entwickelte Verfahren unterstützt Menschen, den Ursachen des Tinnitus aktiv entgegenzutreten.

„Menschen, die sich auf diese Behandlung einlassen, verstehen nicht nur besser, was sie krank macht, sondern entwickeln ebenso, was sie gesund erhält!“

Konrad Oelmann, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Therapie in der Praxis Maria Holl

Therapie via Zoom, Skype oder Telefon

Tinnitus Atemtherapie mit Lernmedien von Maria Holl

Tinnitus Atemtrainer deutschlandweit und international

Wie funktioniert die Tinnitus-Atemtherapie nach Holl® (TAT)?

Den Tinnitus selbst lindern – auf diesem Ansatz beruht die Tinnitus-Atemtherapie nach Holl®. Das 1995 von Maria Holl entwickelte Verfahren soll Menschen dabei unterstützen, den Ursachen des Tinnitus aktiv entgegenzutreten. Die TAT nach Holl® wird von der deutschen Tinnitus-Liga empfohlen. Mehrere Krankenkassen erstatten teilweise oder ganz die Kosten der TAT.

Die Übungen sind achtsamkeits- und körperorientiert. Sie setzen sich zusammen aus den Bereichen Bewegung, Atmung und Selbstmassage. Hierdurch können Sie Ihren Tinnitus, die begleitenden Symptome und Ihr eigenes Lymph- und Nervensystem und Ihre Muskulatur selbst beeinflussen. Ziel der Therapie ist es, die Lebenskraft (Chi) wieder in die richtigen Bahnen zu lenken und Sie dabei zu unterstützen, den Tinnitus samt seiner Begleitscheinungen nach und nach zu bewältigen.

Tinnitus Coach Newsletter

Erhalten Sie Angebote rund um unseren Onlinekurs gegen Ohrgeräusche.